Energieberatung für Wohngebäude, Hof – Nürnberg

EnergDie ganzheitliche Energieberatung für Wohngebäude ist inzwischen in der Gebäudesanierung sowie im Wohnhausneubau nicht mehr wegzudenken. In meiner langjährigen Tätigkeit als freier und unabhängiger Energieberater habe ich allerdings festgestellt, dass der Auslöser für Investitionen selten die Energieeffizienz des Gebäudes eine große Rolle spielt. Viel häufiger ist der Anspruch auf mehr Wohnkomfort und gesundes Wohnen der Anlass für Investitionen. Selbstverständlich darf dabei das Ziel „Energie sparen“ nicht in den Hintergrund rücken. Hausbesitzer legen heutzutage viel mehr Wert auf dichte Türen und Fenster. In den Wohnräumen möchte man barfüssig herumlaufen können. Schimmelige Wandecken sind ebenfalls nicht mehr erwünscht, genauso wie Schimmelpilz der sich hinter Wandschränken bildet. Übrigens sind die Energiekosten sind in den letzten Jahren extrem in die Höhe geschnellt. Verpassen Sie nicht ihre Immobilie fit für die Zukunft zu machen und so auch noch Energie zu sparen.

Mittlerweile ist die energetische Sanierung eines Gebäudes ein anspruchsvolles Vorhaben. Oft gelingt das ohne professionelle Hilfe nicht mehr.

Als Energieberater und Energie-Effizienzhausexperte bin ich regional in fast ganz Bayern, Sachsen und Thüringen tätig.

Jetzt ein kostenfreies Angebot anfordern

Energieberatung für Wohngebäude zur Erneuern des Heizkessels
Heizungsanlage – Energieeffizienz

Unerlässlich für die Energieeinsparung im Haus und Privathaushalten ist selbstverständlich ein geschlossener Wärmedämmverbund der umgebenden und beheizten Gebäudehülle. Dabei müssen alle Bauteile, wie Außenwände, Bodenplatte, Dach und Fenster beachtet werden. Immer mehr rückt allerdings die Anlagentechnik beim Neubau sowie bei der Modernisierung von Gebäuden in den Fokus.

Viele Bauherren beginnen häufig mit der Gebäudesanierung in dem Sie einfach drauf los bauen. Ohne einem schlüssigen Gesamtkonzept verbauen Sie sich danach meist den Weg zu einer optimalen Lösung. Mit einer Energieberatung für Wohngebäude (früher Vor-Ort-Beratung) oder einem individuellen Sanierungsfahrplan erhalten Sie ein Sanierungskonzept für die ganzheitliche Gebäudesanierung.

Energieberatung für Wohngebäude

Als qualifizierter Energieeffizienzberater bin ich beim Bafa (Bundesamt für Ausfuhrkontrolle) registriert. Dadurch wird die Energieberatung vom Bafa mit 60% der Beratungskosten jedoch höchsten 800 € für Ein- und Zweifamilienwohnhäuser gefördert. Bei der Beratung lege ich meinen Fokus dabei immer folgende Punkte:

  • Wünsche des Bauherren, diese stehen bei mir immer an erster Stelle, danach kommen
  • Energieeffizienz
  • Energie sparen
  • Einsatz von erneuerbaren Energien, wo möglich und sinnvoll
  • Strom sparen

Alle Aspekte werden in einem energetischen Gutachten in Einklang gebracht und optimal auf einander abgestimmt. Als Ziel der Beratung und Gebäudesanierung dürfen sie aber nicht nur die Einsparung der Heizenergiekosten und Stromkosten sehen. Der Klimaschutz und der Einsatz erneuerbarer Energien darf hierbei jedoch auch nicht zu kurz kommen. Bei jeder Energiesparmaßnahme soll diese immer mit im Auge bleiben. Um Ihren Energiebedarf sowie das Einsparungspotential berechnen und bewerten zu können ist eine fundierte und ausführliche Energieberatung für Wohngebäude unerlässlich. Die knapper werden Ressourcen und die immer weiter steigenden Energiepreise für Erdgas, Heizöl oder Strom gibt uns keine andere Alternative um Energie einzusparen.

Weitere Informationen – Energieberatung von Hof bis Nürnberg

Sanierungsfahrplan – die individuelle Energieberatung

Mit einer Energieberatung von ihrem Wohnhaus liefere ich Ihnen unabhängige und zuverlässige Informationen über die Gebäudesubstanz und Anlagentechnik ihres Gebäudes. In einem ausführlichen Gutachten werden Daten und Fakten über Energiesparmaßnahmen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen tabellarisch sowie grafisch in einem Sanierungsfahrplan iSFP dargestellt. Selbst wenn Sie sich entscheiden sollten, momentan nur eine der empfohlenen Maßnahmen umzusetzen, so haben Sie dennoch die Möglichkeit noch Jahre später auf das Gutachten zurückzugreifen. Die darin aufgeführten Sanierungsmaßnahmen gelten auch noch Jahre später. Bei Betrachtung der Maßnahmen bleibt der Fokus immer auf die Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit der Maßnahme gerichtet. Dabei steht Effektivität und Wirtschaftlichkeit einer Maßnahme bei mir immer an erster Stelle. Das Gebäude wird in der Energieberatung dabei immer gesamtheitlich betrachtet. Dabei ist die Anlagentechnik genauso wie die Gebäudehülle zu betrachten. Die Berücksichtigung und Einbeziehung von staatlichen Förderhilfen ist selbstverständlich und wird bei den empfohlenen Maßnahmen immer mit berücksichtigt.

Energieberatung für Wohngebäude in der Gebäudesanierung

Die Sanierungsmaßnahmen müssen aufeinander abgestimmt sein.

Energieberatung zu Effizienzklassen von Gebäuden

Zahlreiche Bauschäden könnten vermieden werden, wenn die Auswahl der Sanierungsmaßnahmen nicht unplanmäßig getroffen werden würden. Das Wichtigste ist, dass die Maßnahmen aufeinander aufbauen. Häufig beobachte ich bei Gebäudesanierungen, dass bei der nachträglichen Sanierung der Außenfassade die alten Fenster nicht erneuert werden. Gerade hier ist eine Energieberatung sehr wichtig. Mit meinem energetischen Gutachten erläutere ich Schritt für Schritt wie die geplanten Maßnahmen sinnvoll durchgeführt werden sollten. Nur so können hohe Folgekosten aufgrund nicht geplanten Anschlussdetails vermieden bzw. reduziert werden. In der Beratung erarbeite ich einen individuellen Sanierungsfahrplan für ihr Gebäude. Damit haben Sie ein Werkzeug an der Hand um ihr Wohnhaus in einzelnen Schritten oder in einem Sanierungsschritt zum Energie – Effizienzhaus zu sanieren.

Die energetische Sanierung erfolgt in mehreren Schritten

  1. Bestandsanalyse durchführen
  2. Effizienzhausberechnung erstellen
  3. Wirtschaftlichkeitsanalysen ausarbeiten
  4. Fördermöglichkeiten ausschöpfen
  5. Sanierungskonzept erstellen
  6. Planung, Ausschreibung und Vergabe der Leistungen
  7. Lüftungskonzept und Detailplanung, z. B. Wärmebrücken, Wärme- und Feuchteschutzberechnungen ausarbeiten
  8. Planung der luftdichten Gebäudehülle – Luftdichtheitskonzept
  9. Baubegleitung und Abnahme der Bauleistungen
  10.  Luftdichtheitsmessung / Blower Door Messung durchführen

Jetzt ein kostenfreies Angebot anfordern

Meine Ziele bei der energetischen Modernisierung

  • In meiner Beratung steht an erster Linie einmal der Aspekt Energie sparen und Energieeffzienz. Dabei muss einerseits die Bausubstanz ertüchtigt werden, andererseits soll diese aber auch erhalten bleiben. Die Kunst ist dabei die Baukonstruktion bei der Sanierung nicht negativ zu beeinflussen und diese durch Dämmmaßnahmen langfristig zu schädigen. Baudenkmäler und Gebäude mit besonders erhaltenswerter Bausubstanz stehen dabei im Vordergrund.
  • Der energetische Zustand soll nach der Gebäudesanierung nach Möglichkeit dem eines verbleichbaren Neubaus entsprechen.

Energetische Sanierung eines Wohngebäudes, Energieberatung zum Effizienzhaus 55%

Mein Ziel ist nicht jedes Gebäude zu einem Passivhaus zu sanieren. Ich verfolge vielmehr das Ziel, die Gebäudesubstanz auf einen vernünftigen energetisch und wirtschaftlich bezahlbaren Zustand zu sanieren, wobei meine Lösungsvorschläge immer auf die Ansprüche und Möglichkeiten des Bauherrn ausgerichtet sind. Selbstverständlich kann die Sanierung auch schrittweise durchgeführt werden. Nur bei einem richtig aufeinander abgestimmten Sanierungskonzept, ist es möglich die Energiekosten auf ein Minimum zu senken und die Fördermöglichkeiten optimal ausschöpfen. Selbstverständlich kann die Sanierung auch schrittweise durchgeführt werden. Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen sollte die Gebäudehülle mit einer Luftdichtheitsmessung auf Undichtigkeiten überprüft werden. Bei der Luftdichtheitsmessung kann ich Leckagen und Fehlstellen in der Gebäudehülle erkennen. Hier können Sie sich näher über eine Luftdichtheitsmessung informieren.

Weitere Beispiele zur energetischen Sanierung

Energieberatung für Wohngebäude zur Erneuerung des uralten Festbrennstoffkessels im Kellerraum

Ist ihre Heizungsanlage auch dringend sanierungsbedürftig?

Gerade bei einem alten Heizungssystem sind hohe Energieeinsparungen realisierbar. In einer detaillierten Energieberatung fließt das Heizungssystems inkl. dem Energieträger vollständig in die Berechnung ein. Heizkessel die bereits 25-30 Jahre alt sind sollten durch neue Heizkessel ausgetauscht werden. Die Energieeffzienz alter Kessel ist extrem schlecht. Beispielsweise sind durch den Austausch einer alten Gas- oder Ölheizung durch ein Brennwertgerät Heizkosteneinsparungen von bis zu 20% möglich. Weitere Energieeinsparungen ergeben sich durch den Austausch der alten Umwälzpumpen. Der hydraulischer Abgleich des Leitungsnetzes muss dabei selbstverständlich mit durchgeführt werden. Weitere Energieeinsparungen ergeben sich beispielsweise durch den Austausch der Umwälzpumpen. Haben Sie sich schon eimal darüber Gedanken gemacht ob Sie richtig heizen oder wie Sie ihre Wohnung richtig lüften?

Fassade brökelndem Außenputz, Energieverluste, Energieberatung denkmalgeschütztes GebäudeBröckelt ihre Fassade?

Wenn bei ihrem Wohnhaus bereits die Fassade zu bröckeln anfängt, sollten Sie ernsthaft über eine Fassadensanierung nachdenken. In vielen Fällen ist es unproblematisch ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) als energetische Sanierung auf die Außenwand aufzubringen. Was den Brandschutz einer Fassadendämmung angeht kann ich Sie beruhigen. Inzwischen sind sehr viele Baustoffe auf dem Markt, die nicht brennbar sind. Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Fassade außen zu dämmen. Nicht immer ist jedoch ein Wärmedämmverbundsystem geeignet. Gerade in der Denkmalsanierung ist der Einsatz einer Außenwanddämmung problematisch. Selbstverständlich kann ich ihnen auch für diese Fälle Lösungen anbieten. Gerade bei ungedämmten Außenwänden besteht die große Gefahr, dass Feuchtigkeit auf der Wandinnenseite, an sogenannten Wärmebrücken, kondensiert und sich dort Schimmelpilz bildet. Weitere Informationen zu einem Schimmelpilz in Wohnungen finden Sie in meinem gesonderten Beitrag.

Energieberatung zu energetischen Gebäudesanierung eines MehrfamilienwohnhausesOder zieht es durch die Fenster?

Sind ihre Fenster auch nicht mehr ganz dicht? Bei alten Fenstern entstehen im Wohnraum öfters Feuchteschäden durch eindringenden Schlagregen im Fensterbereich. Am häufigsten werden Fenster jedoch aufgrund von großen Undichtigkeiten und der dadurch entstehenden hohen Zugluft im Wohnraum ausgetauscht. Auch Sie sollten ihre alte und undichte Fenster durch neue Fensterelemente ersetzen. Vor dem Fensteraustausch ist allerdings der Anschluss in der Fensterleibung sorgfältig zu planen. Die Schwierigkeit ist hierbei häufig den Fensteranschluss außen diffusionsoffen aber dennoch wasserdicht herzustellen. Raumseitig ist der Anschluss jedoch diffusionsdicht herzustellen. Vor allem muss vor dem Fensteraustausch ein Lüftungskonzept erstellt und die Luftdichtheit der Anschlüsse geplant werden.

Energetische Sanierung eines Fensteranschlusses, Energieberatung in Bayreuth

Sehr häufig werden Fenster in der Sanierung so eingebaut!

So sollte ein Fensteraustausch nicht aussehen.

Aufgrund der hocheffizienten Neubauten rückt die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden immer mehr in den Vordergrund. Die immer knapper werdenden Ressourcen und weiter steigenden Energiepreise für Erdgas, Heizöl oder Strom lässt Bauherren und Eigenheimbesitzer keine andere Alternative. Gerade beim Fensteraustausch erlebe ich solche Baufehler wie auf dem nebenstehenden Bild zu erkennen, immer wieder. Energieeffizienz ist wichtig, aber nicht um jeden Preis. Was nützt ihnen ein „dichtes Fenster“ wenn die Anschlüsse nach der Sanierung undichter sind als vorher.

Daher kann ich nur jedem Bauherren ans Herz legen vor Beginn einer energetische Sanierung ein Sanierungskonzept von seinem Gebäude erstellen zu lassen. Zusätzlich empfehle ich nach dem Austausch der Fenster oder Haustüre die Bauteilanschlüsse durch eine Luftdichtheitsmessung zu überprüfen. Leckagen in den Anschlussstellen kann ich so beispielsweise vor Entstehung eines Schimmelpilzes erkennen.

Hier erfahren Sie mehr über eine Luftdichtheitsmessung.

Außendämmung auf Wohnhaus, energetische Gebäudesanierung der Fassade

Bei älteren Gebäuden fehlt häufig die Abdichtung!

In dem Fall wäre es beispielsweise fatal eine Außenwanddämmung ohne weitere besondere Abdichtungsmaßnahmen anzubringen.

Zusammenfassend biete ich Ihnen als neutraler, fachkompetenter und unabhängigen Energieberater eine Entscheidungshilfe zur Umsetzung von Energiesparmaßnahmen.

Vorteile der energetischen Gebäudesanierung

Es gibt viele Möglichkeiten Energie im Wohnhaus einzusparen. Leider sind sich viele Hausbesitzer nicht sicher wie sie vorgehen sollen und welche Maßnahmen zuerst durchgeführt werden sollten.

Dazu kommt noch, dass die energetische Gebäudemodernisierung eines Wohnhauses sehr viel Geld kostet. Richtig geplant und durchgeführt wirkt sie sich aber langfristig positiv durch

  • Heizkostenersparnis
  • Erhöhung der Lebensqualität
  • Werterhalt der Immobilie und
  • Erhöhung des Wohnkomfort

aus.

Auf der Webseite „http://otimierungsrechner.intelligent-heizen.info“ können Sie komfortabel das Einsparpotential eines Pumpentausches oder hydraulischen Abgleichs selbst ermitteln.

In den letzten Jahren ist der Ölpreis auf ein Rekordtief gefallen. Das hat die Bereitschaft zur Modernisierung der Immobilie leider negativ beeinflusst. Seit Anfang diesen Jahr sind die Energiepreise vor allem für Heizöl und Erdgas wieder drastisch angestiegen. Demzufolge sind auch die Anfragen zum Energiesparen und zur Beratung wieder gestiegen.

Nachstehend einige Grundsätze zur Gebäudemodernisierung

Zur Reduzierung der Heizkosten ist es wichtig die Bauteile mit den größten Bauteilflächen auf ein energetisch „vernünftiges“ Niveau zu modernisieren. Sie sollten dabei folgende Reihenfolge der Maßnahmen einhalten. Das wäre zum Beispiel:

  1. Sanierung der Außenwandflächen inkl. Fenster und Terrassentüren sowie der Dachflächen
  2. Reduzierung der Lüftungswärmeverluste, Durchführung einer Blower Door Messung
  3. Optimierung oder Erneuerung der Heizungsanlage. Stellen Sie ihr Heizsystem auf regenerativen Energien um.
  4. Eigenstrom produzieren, z. B. mit einer PV-Anlage oder durch den Einsatz einer Kraft-Wärme-Kopplung. Diese produziert gleichzeitig Strom und Wärme.
  5. Strom sparen, zum Beispiel durch den Einsatz von LED Leuchtmittel

Aber auch durch die Anpassung und Änderung der Lebensgewohnheiten lassen sich die Heiz- und Energiekosten sofort senken.

Das wären zum Beispiel:

  • Die optimale Raumtemperatur in Wohnräumen liegt bei 20°. In Bädern bei 22° C und im Schlafzimmer bei 16-18° C.
  • Mehrmals am Tag, wenn möglich 3-4 mal 5 bis 10 Minuten bei ganz geöffnetem Fenster lüften, dabei sollten die Raumthermostate abgedreht werden.
  • Heizkörper entlüften.
  • Verdecken Sie die Heizkörper nicht mit Möbel oder Vorhänge.
  • Mit geschlossene Rollläden kann in kalten Winternächten bis zu 20 Prozent Energie eingespart werden.
  • Warmwasserverbrauch reduzieren. Duschen Sie besser anstatt zu Baden.
  • Erneuerung der Umwälzpumpen in der Heizungsanlage durch energetische Hocheffizienzpumpen.
  • Energieeffizienz der Leuchtmittel, Austausch der Glühbirnen durch LED-Lampen
  • Waschen Sie ihr Geschirr noch von Hand. Neue Geschirrspüler verbrauchen stattdessen zirka 50 % weniger Wasser.

Wann muss ich den Energieausweis aktualisieren?

Der Energieausweis wird für den Verkauf sowie für die Neuvermietung einer Immobilie benötigt. Teilweise wird der Energieausweis bereits auch schon bei der Sanierung und Modernisierung von Wohnhäusern verlangt bzw. muss dieser erneuert werden. Sofern Sie für die Gebäudesanierung öffentliche Mittel und Zuschüssen z. B. von der KfW-Bank in Anspruch nehmen, ist die Ausstellung des Energieausweises ebenfalls Pflicht. Alle wichtige Informationen zum Energieausweis können Sie hier nachlesen. Den Energieausweis stelle ich Rahmen einer Energieberatung nur für Bestandsgebäude aus.

Förderanträge vor Beginn der Gebäudemodernisierung stellen!

Vergessen Sie nicht ihre Förderanträge rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme zu stellen. Die stetig ansteigenden Baukosten zwingen immer mehr Bauherren und Sanierer Förderzuschüsse in den verschiedensten Programmen und Institutionen in Anspruch zu nehmen. Dabei ist die Gewährung von staatlichen Zuschüssen und zinsgünstigen Darlehen an bestimmte energetische Anforderungen der Außenbauteile sowie der Anlagen gebunden. Jetzt zu Förderanträgen und Zuschüsse von Energiesparmaßnahmen informieren.

Gesetzliche Vorgaben der EnEV

Energetische Sanierung EnEV 2014, Energieberatung
EnEV 2014 – Energieeffizienz Haus

Sofern Sie die Gebäudefassade großflächig sanieren müssen, sind Sie rechtlich verpflichtet die Fassade energetisch zu verbessern. Somit sind Sie verpflichtet die Fassade oder Außenhülle entweder mit einem Dämmputz oder einer Zusatzdämmung ausstatten. Das wiederum rückt die Wirtschaftlichkeit eines  Wärmedämmverbundsystems / Außenwanddämmung in ein anderes Licht. Außenwände sowie Dächer von einem ausgebauten und beheizten Dachgeschoss müssen auf einen U-Wert von max. 0,24 W/m²K verbessert werden.

Wirtschaftliche Bewertung einer Außendämmung in der Energieberatung?

Als Energieberater möchte ich mit meiner Aussage allerdings nicht andeuten, dass eine Außenwanddämmung unwirtschaftlich sei. Das Problem liegt eher in den hohen Anschaffungskosten einer Außenwanddämmung. Außer acht wird häufig die damit gleichzeitig verbundene Wertsteigerung des Gebäudes gelassen.

In den letzten Jahren versuchen immer mehr Hausbesitzer einen Teil ihrer Energie selbst zu produzieren und so in einer gewissen Weise ihr Gebäude autark zu betreiben. Deswegen ist die Unabhängigkeit von Energieversorgern in den letzten Jahren immer weiter in den Vordergrund gerückt. Mit den derzeitig am Markt erhältlichen Anlagen erreichen Sie einen Autarkiegrad von zirka 60-70%. Aus meiner Sicht ist allerdings ein höherer Autarkiegrad derzeitig wirtschaftlich noch nicht zu empfehlen. Nicht nur Energieeffizienz und Energie sparen ist bei meiner Beratung ein wichtiger Aspekt. Strom sparen und Autarkie gehören bei meiner Beratungsarbeit genauso dazu.

Förderungen für ihre energetischen Modernisierung

Energieberatung zur energetischen Sanierung mit Sanierungsfahrplan

Zusätzliche Anreize zur energetischen Sanierung von Wohngebäuden bieten überdies die Förderprogramme des Bundes und der Länder. Zudem gewähren verschiedene Komunen und Energieversorger zusätzliche zinsgünstige Darlehen oder Zuschusse. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Webseite der KfW-Bank, dem Bafa und dem Energie-Atlas-Bayern. Nutzen Sie den nachstehenden Link. Überdies beantworte ich als Energieberater selbstverständlich alle ihre Fragen zur Energieberatung.

Hier können Sie mich direkt kontaktieren

Weiterführende Links zu Partnerseiten:

Unsere Zertifizierungen

X

Gut

4,9 / 5,0