Energieberater Wohngebäude & Denkmal

Energieeffizienzberater für Wohnhausneubau und Gebäudesanierung

Als Energieberater begleite ich Sie bei ihrem Wohnhausneubau genauso wie der Gebäudemodernisierung von Beginn an. Als Bauherr haben Sie sich sicherlich auch mit dem Thema Energie sparen und dem Einsatz erneuerbare Energien beschäftigt. Häufig besitzen Hauseigentümern jedoch nicht das nötige Fachwissen, um eine umweltfreundliche und zugleich zukunftsfähige Gebäudesanierung in Angriff zu nehmen. Als ihr Energieberater von EBS Hochfranken bin ich überregional in fast ganz Bayern und davon hauptsächlich in Franken, Oberbayern Oberpfalz, Mittelfranken und Unterfranken aber auch in Thüringen und Sachsen seit vielen Jahren tätig.

Energieberatung

Ich erarbeiten ihren individuellen energetischen Sanierungsfahrplan iSFP

Neubauplanung

Ich plane ihr individuelles Energie-Effizienz haus. Ganz nach ihren Wünschen

Luftdichtheitsmessung

Mit der Blower Door Messung überprüfe ich die Luftdichtheit von Gebäuden

Gebäudethermografie

Ich untersuche mit der Wärmebildkamera ihr Wohngebäude.

Energieausweis

Ich erstelle den Energiebedarfsausweis für ihr Wohngebäude.

Wärmebrücken

Ich erstelle detaillierte Wärmebrückennachweise von ihrem Gebäude.

Schimmel

Gutachten für Schimmelpilzbefefall in Wohnräumen erstellen.

Förderanträge

Ich erarbeite Förderanträge für ihre Modernisierungen bei der KfW-Bank.

Energieberater für Wohngebäude und Denkmäler in Bayern, Sachsen und Thüringen

Die Energieberatung für Wohngebäude ist in der Gebäudesanierung sowie für den Neubau eines Wohnhauses inzwischen nicht mehr wegzudenken. Als unabhägiger Energieberater und Energieeffizienzberater empfehle ich jedem Bauherren sich vor der Baumaßnahme ausreichend zu informieren. In der Gebäudemodernisierung wird eine Vor Ort Energieberatung für Ein- und Zweifamilienwohnhäuser zusätzlich vom Bafa mit 60% der Kosten jedoch höchstens bis 800 € gefördert.

Denken Sie auch darüber nach die notwendige Energie für ihr Gebäude selbst zu erzeugen und so unabhängig von unseren Energieversorgern zu werden? Sprechen Sie uns an. Wir erstellen für ihr Wohngebäude ein Sanierungskonzept ganz nach ihren Wünschen. Berechnungen über die Wirtschaftlichkeit gehören genauso dazu wie die Kostenberechnung der Maßnahmen.

Mittlerweile ist es möglich einen Autarkiegrad von bis 65% mit wirtschaftlichen Mitteln zu realisieren. Als Energieberater erstelle ich ganz individuell und auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten einen energetischen Sanierungsfahrplan (iSFP) oder einen detaillierten Energieberatungsbericht.

Hier erfahren Sie mehr Informationen zur Energieberatung von Wohngebäude

Planung von energieeffizienten Wohngebäuden

Haben auch Sie vor in der nächsten Zeit ein Wohnhaus zu bauen? Mit der Neubauplanung von energetisch optimierten Wohnhäusern beschäftige ich mich bereits seit der Jahrtausendwende. Viele meiner Bauherren habe ich als Energieberater schon vor dem ersten Einführen der Energieeinsparverordnung (EnEV) davon überzeugt, dass der Fokus auf Wärmedämmung und regenerative Energie gelegt werden muss. Gerade bei einem Neubau kann schon in einem frühen Planungsstadium das Augenmerk auf Energieeffizienz und Energiesparen ausgerichtet werden.

Seit nun mehr als 20 Jahre plane und berechne ich Energie-Effizienzte Wohngebäude. Mit einem Passivhaus, Plusenergiegebäude, EnEV-Haus, KfW-Effizienzhaus, Niedrigstenergiehaus und Sonnenhaus bauen Sie schon heute ein Gebäude das noch in vielen Jahren auf einem hohen energetischen Stand ist.

Bauen auch Sie schon heute zukunftsfähig mit einem hohem Autarkiegrad und setzen auf regnerative Energien. Dabei muss Energie sparen und ein energieeffizienter Betrieb der Anlagentechnik eine Priorität haben.

Als Energie-Effizienzhausplaner bin ich überregional in ganz Bayern und dabei hauptsächlich in Mittelfranken, Oberfranken und Unterfranken sowie in der Oberpfalz in Sachsen und Thüringen seit über 15 Jahren tätig.

Mehr Informationen zur Neubauplanung erhalten Sie hier.

Luftdichtheitsmessung von Gebäuden

Im Neubausektor sowie in der energetischen Sanierung ist die Blower Door Messung inzwischen selbstverständlich. Als Energieberater überprüfe ich durch die Luftdichtheitsmessung die Dichtheit der Gebäudeaußenhülle von ihrem Wohngebäude oder Gewerbegebäude. Die Luftdichtigkeitsmessung oder auch Blower Door Messung genannt ist inzwischen das einzige Verfahren um die Gebäudehülle gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV) zu überprüfen.

Bauschäden entstehen hauptsächlich durch undichte Dampfbremsen oder falsch verklebte Anschlüsse im Dachausbau. Die Luftdichtheitsmessung führe ich im Differenzdruckverfahren gemäß DIN EN 13829 (ISO 9972) durch.

Scheuen Sie sich nicht die Ausführung ihrer Handwerker zu überprüfen. Überdies sichern Sie sich so langfristig die Qualität an ihrem Wohnhaus. Informieren Sie sich auf der nächsten Seite ausführlich über die Luftdichtheitsmessung in Wohngebäuden.

Den genauen Ablauf der Luftdichtheitsmessung können Sie zusätzlich in meinem 3-minütigen Videofilm betrachten.

Mehr Informationen und Kosten einer Luftdichtheitsmessung erhalten Sie hier.

Gebäudethermografie von Gebäuden

Mit der Gebäudethermografie untersuche ich die Gebäudeaußenhülle von beheizten Räumen und Gebäuden auf energetische Schwachstellen. Überdies erläutere ich die festgestellten Schwachstellen, als Energieberater, direkt vor Ort oder erstelle auf Wunsch ein ausführliches Thermografiegutachten. Mit der Infrarotkamera erstelle ich dabein gleichzeitig ein Digitalbild sowie ein Thermografiebild. Somit können Sie die untersuchten Stellen jederzeit zuordnen. Wärmelecks stelle ich grafisch dar, so dass selbst ein Laie erkennt wo Energie aus dem Gebäude entweicht. Mit dem Einsatz des Blower Door Gerätes kann ich im Gebäude einen Unterdruck erzeugen und so weitere Undichtigkeiten und Leckagen an Fenstern o.ä. aufdecken.

Somit haben Sie die Möglichkeit Sanierungen einzelner Bauteile gezielt durchzuführen. Schwachstellen an der Gebäudehülle und Bauteilen erläutere Ich selbstverständlich direkt vor Ort am Objekt. Zusätzliche Hinweise und Tipps zur energetischen Sanierung während der Gebäudeuntersuchung sind für micht ebenfalls selbstverständlich.

Mehr Informationen und Kosten zur Gebäudethermografie erhalten Sie hier.

Energieausweis ausstellen

Der Energieausweis wird für den Verkauf sowie der Neuvermietung einer Immobilie benötigt. Im Rahmen einer umfassenden Gebäudesanierung ist unter Umständen ebenfalls ein neuer Energieausweis notwendig. Dabei ist ein Ortstermin zur Besichtigung des Gebäudes für mich selbstverständlich. Nur so ist es möglich die Gebäudehülle sowie die Anlagentechnik richtig einzuschätzen. Als Energieberater und Experte für Energieeffizienz gebe ich im Energieausweis selbstverständlich Hinweise und Empfehlungen zu Sanierungsmaßnahmen. Allerdings hat der Energieausweis gesetzlich nur eine Gültigkeit von 10 Jahre ab Ausstellungsdatum. Danach muss dieser wieder erneuert werden. Vergessen Sie nicht nach Ablauf der Gültigkeitsdauer den Energieausweis neu ausstellen zu lassen.

Für manche Gebäude besteht gegebenenfalls eine Auswahlmöglichkeit für die Energieausweisart. Ausgestellt werden Verbrauchsausweise und Bedarfsauweise. Infolgedessen stelle ich als Energieberater und Sachverständiger der KfW nur Energieausweise für Bestandsgebäude aus.

Mehr Informationen zum Energieausweis erhalten Sie hier.

Wärmebrückennachweis erstellen

Der Wärmebrückennachweis ist für einen Wohnhausneubau sowie bei der energetischen Sanierung von Gebäuden immer wichtiger. Die Dichtigkeit der Wohngebäude nimmt immer mehr zu. Sehr häufig reichen nach der Sanierung die natürlichen Undichtigkeiten in der Gebäudehülle nicht aus um die anfallende Luftfeuchtigkeit über Fensterfugen etc. abzuführen. Folglich entsteht dadurch die Gefahr, dass die Luftfeuchtigkeit sich an geometrische oder materialbedingte Wärmebrücken niederschlägt. Die Gefahr der Bildung eines Schimmelpilzes steigt dadurch erheblich an.

Demgegenüber hat sich das Nutzerverhalten sowie das Lüftungsverhalten wesentlich verändert. Inzwischen spielt das richtige Lüften der Wohnung eine wesentlich größere Rolle als noch vor einigen Jahren. Aus diesem Grund ist für jeden Neubau oder jede Gebäudesanierung ein Lüftungskonzept zu erstellen.

Aus diesem Grund berechne ich als Energieberater im Rahmen der Energieeffizienzberatung jede einzelne Wärmebrücke in einem Bauwerk nach. Danach optimiere ich diese, so dass die Oberflächentemperatur am Bauteilanschluss nicht unter 12,6°C absinkt. Demzufolge wird, unter Voraussetzung eines Normnutzerverhaltens, folglich keine Feuchtigkeit in dem Bauteilanschluss ausfallen.

Wärmebrücken können allerdings auch grafisch sichtbar gemacht werden. In meinem Artikel „Thermografie – Gebäudethermografie“ können Sie nachlesen wie Wärmebrücken mit der Wärmebildkamera dargestellt werden.

Mehr Informationen und Kosten zum Wärmebrückennachweis erhalten Sie hier.

Gutachter für Schimmel in Gebäuden und Wohnräumen

Schimmelpilze gefährden unseren menschlichen Organismus. Nicht immer ist ein Schimmelpilzbefall wie in dem nebenstehenden Bild so deutlich sichtbar. Sehr viele Wohnungen sind übrigens von einem nicht sichtbaren Schimmelpilzbefall befallen. Der modrige Geruch in einer Wohnung deutet bereits auf einen Schimmelpilz hin. Dieser entsteht wenn organische Stoffe verwesen. Dabei bilden sich sogenannte MVOC Gase. Diese Gase riechen oft erdig oder faulig sowie unangenehm modrig.

Als Energieberater sowie Experte für Energieeffizienz und Sachverständiger für Feuchteschutz und Wärmeschutz sowie Schimmelpilzschäden kläre ich die Ursache für die Schimmelpilzbildung und erstelle ein Sanierungskonzept oder Sachverständigengutachten.

In den Fachgebieten Feuchteschutz, Wärmeschutz sowie Schimmelpilzschäden bin ich nach DIN EN 17024 und Euronorm 54013 zertifiziert.

Schließlich ist die Gefahr einer Schimmelpilzbildung gerade in der kalten Jahreszeit, zwischen November und März, recht groß. Erfahren Sie hier mehr über die Ursachen und die Gefahr die von einem Schimmelpilz in der Wohnung ausgeht.

Weiterhin gibt es viele Möglichkeiten und Maßnahmen, die helfen einen Schimmelpilzbefall zu vermeiden oder zu bekämpfen. Auch das können Sie hier im Detail nachlesen.

Mehr Informationen zum Schimmelpilz und deren Beseitigung erhalten Sie hier.

Förderanträge ausarbeiten

Verzichten Sie nicht auf staatliche Zuschüsse für ihre energetische Baumaßnahme. Je nachdem welche Sanierungen Sie planen erhalten Sie von verschiedenen staatlichen Stellen einen Zuschuss. Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehen erhalten Sie beispielsweise vom Bund den Länder und Kommunen. Teilweise aber auch von unseren Energieversorgern.

Bitte beachten Sie, dass die Förderanträge in der Regel vor Beginn der Sanierungsmaßnahmen zu stellen sind. Die Höhe der staatlichen Zuschüsse erreicht dabei häufig einen 5-stelligen Euro Betrag. Allerdings sind die Zuschüsse meistens auch an das zu erreichende energetische Niveau gebunden. In der Regel werden aber durch die Zuschüsse die Mehrkosten für die Sanierung abgedeckt. Förderanlaufstellen sind beispielsweise die KfW-Bank, das Bafa (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) u.v.m.

Im Rahmen einer Wohngebäude Energieberatung gehe ich selbstverständlich eingehend auf die wichtigsten Förderungen im Neubau sowie in der Gebäudesanierung ein. Förderanträge werden nur von zugelassenen Energieberatern ausgestellt.

Mehr Informationen zu Förderanträge erhalten Sie hier.

Weiterführende Links zu den bekanntesten Energieberater Förderstellen

X

Gut

4,9 / 5,0